Weltherztag

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Heute ist Weltherztag

eine gute Gelegenheit, aus Sicht der Atemtherapeutin etwas zu diesem Thema zu sagen: Unbewusst und schleichend drückt häufig ein ungutes Gefühl aufs Gemüt. Dadurch wird der Brustkorb eng und kann so eine gewisse Starre erreichen. Dann haben Lunge und Herz nicht genügend Freiraum für Ihre Arbeit.

 

Wenn Ihnen also der Arzt trotz der Beschwerden ein gesundes Herz bescheinigt, müssen Sie nicht unbedingt in der Hilflosigkeit bleiben, denn Sie haben ja die Beschwerden. Die fühlenden Hände einer professionellen Atemtherapeutin können da oft sehr gut weiterhelfen und dem Herzen wieder freien Raum verschaffen.

Kommentare sind geschlossen.