Gabriele Callegari ist eine der führenden Atemtherapeutinnen in Deutschland, Heilpraktikerin (Psychotherapie) und Gründerin der Atemschule Köln.

Gabriele Callegari ist gebürtige Kölnerin und bis heute ihrer Heimatstadt treu geblieben.

Nach erfolgreich abgeschlossenem Abitur verschlug es sie zunächst in die Welt der freischaffenden Künstler, wo sie in der Metallbildnerei ihre Berufung fand. Diese Kunst übte sie die Heimatstadt verlassend von 1974 – 1981 deutschlandweit, in Südfrankreich am Fuße der Pyrenäen und in Korsika weiter aus. Durch diese sehr kreativ geprägte Phase ihres Lebens fand sie den Zugang zum Zen.

Es folgte ein Studium der Japanologie, sowie des Englischen und Französischen. Parallel erhielt sie kontinuierliche Unterweisung durch verschiedene Zenmeister. Von 1985 – 2000 durchläuft sie 5-6 Wochen im Jahr sehr intensive Zeiten des Sesshin im Zenzentrum Schönböken, weitere Unterweisungen durch Diane Rizetto (Joko Beck), Silvia Kolk (Aya Khema) und Tich Nath Hanh. Sie schließt 1995 ihre Ausbildung zur Atemtherapeutin am Institut Dürckheim, München ab und gründet noch im gleichen Jahr die heilkundliche Praxis sowie die Atemschule Köln.

Seit dem konnte sie viele weitere Qualifikationen erreichen. So erhielt sie 1996 ihr Zulassung zur Heilpraktikerin (Psychotherapie) und baute ihre Fähigkeiten in diesen Feldern kontinuierlich aus. Unter anderem erlernte sie die psychologischen Kinesiologie, die Systemische Therapie, Bachblütenlehre, Schüsslersalze, Spagyrik, alchemistische Medizin, Chakrenarbeit, Yoga, Chi-Gong und viele weitere Bereiche.

Neben ihrer Haupttätigkeit als Therapeutin ist Gabriele Callegari gefragte Publizistin für Fachmagazine und Referentin auf Fachkongressen und  Branchenmessen.


Arbeit

Basierend auf der einzigartigen Ausbildung und Fortbildung, konnte Gabriele Callegari für ihre Arbeit als Atem- und Energietherapeutin eine außergewöhnliche Aura entwickeln. In ihrer Praxis kann sie somit tief in die Seelenlandschaft der Patienten einblicken und ganz gezielte Impulse setzen zum Auflösen von Blockaden. Dabei entsteht ein erstaunlicher Prozess, in dem die Patienten lernen, durch den Atem den Zugang zu ihrer Seele zu finden. Ausgelöst werden diese Prozesse durch den hochsensiblen Einsatz ihrer einzigen Werkzeuge, ihren Händen. Ein einzigartige Arbeit, die in die lichten und dunklen Tiefen des Seelenlebens eintaucht.


Atemschule

Mit der Atemschule Köln bot Gabriele Callegari interessierten Yoga-Lehrern, Psychotherapeuten, Heilpädagogen, Künstlern, Physiotherapeuten aber auch allen anderen Interessierten Seminare an, in denen der Zugang zum Freien Atmen gefunden werden sollte. Sänger der Kölner Oper, der Philharmonie und des Gürzenichorchesters fanden zu ihr.


Vorträge

Kongress der Gesellschaft für energetisches Heilen, Dresden
Kongresse des Berufsverbandes der Freien Heilpraktiker, Düsseldorf
Ostasiatisches Museum, Köln
Gesundheitstage der Stadt Köln
Stadtraum Köln