Durch einen Schlaganfall können urplötzlich die verschiedensten körperlichen und seelischen Funktionen außer Gefecht gesetzt werden. Vieles lässt sich reaktivieren, weil die Zellen ja genau wissen, wie sie funktionieren können. Durch körperliche Berührung erfährt das Gehirn durch die Nervenbahnen entsprechende Impulse zur Reaktivierung. Doch kann man auch am Gehirn an sich belebend arbeiten, sodass das Denken wieder besser klappt, die körperliche Motorik wieder besser funktioniert; selbst Gefühle können sich wieder ordnen.

Atem- und Energiearbeit greift hier tiefer als die übliche Physiotherapie.